“Inmitten des Weltchaos der Verwüstung und Zerstörung menschlicher Werke möge dieses winzige Lichtlein der Heimaterhaltung nicht zum Auslöschen gelangen, sondern weiter aufgehen und zum strahlenden Licht der Heimatliebe werden.”
(
Prof. A. Fonio, Sils, 1944)

VorherNachher

Bereits 2005 war die Pro Lej da Segl überzeugt, dass mit der Ebene vom Silvaplanersee bis zum Siedlungsraum von Sils einmaliges Gebiet mit hohem Naturpotenzial besteht. Zusammen mit der Gemeinde Sils und der Schweizerischen Vogelwarte Sempach entwickelte sie eine Strategie für eine Vorstudie für die ökologische Aufwertung dieser Ebene, was 2008 zur Diplomarbeit Ökologisches Aufwertungspotential Silser Schwemmebene von Stefan Braun und Daniel Rebsamen führte. Auf der Grundlage dieser Arbeit wurde dann die erste Etappe der Renaturierung der Silser Schwemmebene realisiert und 2013 abgeschlossen.

Unter Projekte⇾Silser Schwemmebene Etappe I erfahren Sie mehr über dieses Projekt, wie es entstand, durchgeführt wurde und welcher ökologische Mehrwert daraus resultierte.

Im Januar 2019 erfolgte der Startschuss für die Projektierung der Renaturierung der Silser Schwemmebene Etappe II. Es wurde eine Arbeitsgruppe konstituiert, welche in einem ersten Schritt eine Vorstudie für die möglichen weiteren Massnahmen beauftragte.

Am 11. März 2020 wurden die Resultate dieser Vorstudie in einer Informationsveranstaltung vorgestellt.
⇾ Die Präsentation der Informationsveranstaltung können Sie hier als PDF downloaden (ca. 26MB)

Weitere Details erfahren Sie unter ⇾ Projekte⇾Silser Schwemmebene Etappe II

“Seenlandschaft – Landschaft sehen”

Ausstellung in der La Tuor in Samedan

Von der Bedrohung der Oberengadiner Seenlandschaft zur nationalen Raumplanung

Vernissage
Donnerstag, 19. Dezember 2019, 18.30 Uhr
Ort: La Tuor Samedan

Ausstellung
20. Dezember bis Oktober 2020
Öffnungszeiten: Mi bis So, jeweils 15.00 – 18.00h
Eintritt: Fr. 5.–

⇾ Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von La Tuor www.latuor.ch

Die Generalversammlung 2020 findet am 21. August 2020 in Sils Maria statt.

Weitere Einzelheiten finden Sie im
⇾ Jahresbericht 2019/20 oder unter
⇾ News

Renaturierung Junger Inn

Variante 2 Detailansicht

Bereits Anfangs der 2000er Jahre wurde die Idee geboren, das Gebiet beim Jungen Inn und der Aua da Baselga zu renaturieren. Es wurden ausführliche Studien und Konzepte erstellt, doch erst in den letzten Jahren kam wieder Bewegung in das Projekt. Die Pro Lej da Segl erstellte letztes Jahr Visualisierungen über mögliche Varianten.

⇾ Lesen Sie mehr dazu hier…

Vorstandssitzungen

Worüber wird an den Vorstandssitzungen diskutiert? Leider können wir die Protokolle nicht veröffentlichen.
→ Hier finden Sie aber stichwortartig, welche Traktanden in den letzten Sitzungen behandelt wurden.

Medienberichte

Worüber wird in den lokalen Medien über die Pro lej da Segl berichtet?
→ Hier finden Sie eine Übersicht der letzten Veröffentlichungen